Anzeige

Krebse

"Tanze Samba mit mir, tanze Samba die ganze Nacht!" Die Vorstellung, dass die Tanzgarnele unter Wasser Samba tanzt ist wirklich zu lustig!

Pistolenkrebs

Der Pistolenkrebs erzeugt mit seinen Knallscheren extrem laute Geräusche, die wie Pistolenschüsse klingen. Mehr darüber erfährst du im Pistolenkrebs-Steckbrief!

Tanzgarnele

Die auffällig rot-weiß gemusterten Tanzgarnelen sehen aus als würden sie tanzen, wenn sie sich fortbewegen.

Harlekingarnele

Harlekingarnelen sind auffällig weiß und rosa gefleckt, was an das geschminkte Gesicht eines Harlekins erinnert.

Kleine Kneifkrabbe

Obwohl die Kneifkrabbe recht klein ist, kann sie mit ihren Scheren ordentlich zulangen und dabei Schmerzen verursachen.

Palmendieb

Für die Entstehung des Namens gibt es zwei Theorien: 1. Die Krebse wurden dabei beobachtet, metallisch glänzende Gegenstände zu stehlen. 2. Der Krebs klettert Palmen hinauf, um dort Kokosnüsse zu fressen.

Hüpferling

Hüpferlinge sind kleine Mini-Krebse, die gerade mal 0,5 - 1 mm lang werden. Ihren Namen verdanken sie ihrer Fortbewegungsart: Sie werfen ihre Antennen nach unten und lassen sich vom Rückstoß nach vorne katapultieren. Das sieht aus, als würden sie hüpfen.

Fischlaus

Kopfläuse machen uns Menschen zu schaffen, Fischläuse den Fischen. Mit ihren Mundwerkzeugen krallen sie sich an Fischen fest und "zapfen" ihrem Opfer Blut und Gewebeflüssigkeiten ab.

Entenmuschel

Die kleinen Krebstiere wurden früher für die Eier der Nonnengänse gehalten, da man diese nie nisten sah (weil sie Zugvögel sind). Im Deutschen machte man aus der Gans sogar eine Ente.

Seepocke

Dass Seepocken Tiere sind, erkennt man nicht auf den ersten Blick, denn sie sehen wirklich so aus, wie sie heißen: Wie dicke, runde, kegelartige Pocken aus Kalk. Ihr "Panzer" besteht aus sechs Plättchen, die ihnen Schutz vor Feinden geben.

Tanzgarnele Tanzgarnele - Illustration: Silke/tierchenwelt.de