tierchenwelt.de - Das Tierlexikon für Kinder
Anzeige

Zurück zu den Säugetierarten

Giraffe

Steckbrief Giraffe

Größe bis 5,7 m 
Geschwindigkeit bis 55 km/h 
Gewicht bis 1,93 Tonnen
Lebensdauer 20-25 Jahre 
Ernährung Laub 
Feinde Löwen, Leoparden, Hyänen 
Lebensraum südliches Afrika 
Ordnung Paarhufer 
Familie Giraffenartige 
Wissenschaftl. Name Giraffa camelopardalis 
Merkmale Größtes Landtier (Höhe) 
200 Puls!

Giraffen haben den höchsten Blutdruck unter allen Tieren. Sie leiden jedoch nicht darunter, er ist sogar sehr wichtig für sie. Das Blut muss irgendwie durch den langen und schweren Hals bis nach oben zum Kopf gepumpt werden. Sonst würden die Giraffen jedes Mal, wenn sie ihren Kopf zum trinken senken, ohnmächtig werden. Zusätzlich zum Bluthochdruck sorgen Gefäßklappen und ein 12 kg schweres Herz dafür, dass die Giraffen das Bewusstsein nicht verlieren.

Moment mal, ich hab was im Auge

Ein Mensch reibt sich die Augen mit den Fingern. Eine Giraffe macht das mit der Zunge. Diese ist blaugrau und über 50 cm lang. Um die leckeren Blätter spachteln zu können, benutzt die Giraffe ebenfalls ihre Zunge. Sie wickelt sie um einen Ast und zieht die Blätter damit ab. Dornen machen ihr dabei gar nichts aus.

Wie unterscheidet man männliche von weiblichen Giraffen?

Männliche Giraffen sind größer als weibliche, aber das reicht als Hinweis natürlich noch nicht aus. Schließlich könnten zwei unterschiedlich alte Tiere nebeneinander stehen. Z. B. ein männliches Jungtier neben seiner größeren Mutter. Es gibt einen ganz einfachen Trick: Sieh dir die Hörner an. Männliche Tiere haben dicke Hörner ohne Fellbüschel, weibliche Tiere haben dünne Hörner mit Fellbüscheln.  

Ich hab mir was verrenkt!

Wie viele Halswirbel hat eine Giraffe? Doch bestimmt eine ganze Menge mehr als ein Mensch, oder? Falsch. Eine Giraffe hat ebenso wie der Mensch sieben Halswirbel. Übrigens: Der Hals einer Giraffe kann bis zu 2,5 m lang und 250 kg schwer werden!

Wozu hat eine Giraffe Flecken?

Aus der Nähe scheint das Fellmuster einer Giraffe sehr auffällig. Da fragt man sich doch: Ist die Giraffe lebensmüde? Schließlich ist ein ungewöhnliches Fell von Raubtieren gut zu erkennen. Die großen Flecken dienen jedoch tatsächlich der Tarnung. Von Weitem erscheint die Giraffe durch sie eher wie ein Baum oder Teil der Landschaft. Die Flecken von männlichen Giraffen werden übrigens mit der Zeit immer dunkler.

Klappe zu, Löwe tot

Eine gesunde, erwachsene Giraffe kann mit einem Tritt einen Löwen töten.

Durstig, wer, ich?

Das Kamel ist dafür bekannt, sehr lange Zeit ohne Wasser aus zu kommen. Doch eine Giraffe kann noch länger ohne Wasser überleben.

Psst! Sonst hört man uns noch!

Lange Zeit dachte man, dass Giraffen kaum Laute von sich geben, doch sie kommunizieren die meiste Zeit auf einer Infraschall-Frequenz (weniger als 20 Hz). Sie ist so niedrig, dass wir Menschen sie nicht hören können. Diese unglaublich tiefen Töne können Giraffen über weite Strecken hören und so in Kontakt miteinander bleiben.

Fortpflanzung

Giraffenbabys kommen nach 14-15 Monaten auf die Welt. Sie fallen mit einem Körpergewicht von 50 kg aus einer Höhe von knapp 2 m auf den Boden, verletzen sich dabei aber nicht. Zuerst sind sie noch etwas wacklig auf den Beinen, können aber schon nach kurzer Zeit laufen. Wenn sich Giraffenmütter um ihre Jungen sorgen machen, geben sie bellende Laute von sich. Die kleinen antworten mit einem Meckern, Miauen oder Muhen.

Mehr Infos über lustige Zungen im Tierreich findest du im Artikel
Wischmob, Presslufthammer, Pistole und Co - Zungen im Tierreich

Solange du Schüler bist, darfst du gerne die Texte für dein Referat, Präsentation, Plakat oder Hausarbeit in der Schule verwenden. Wir freuen uns über einen Kommentar, wie dein Giraffe-Referat angekommen ist. Wir haben alle Infos gewissenhaft recherchiert, sollte sich dennoch ein Fehler eingeschlichen haben, schreibe uns eine kurze Mail.

pfeil links Zurück zu Flusspferd | Weiter zu Gnu pfeil rechts