Anzeige

Katzen, die wenig Haare verlieren

Welche Katzenrassen haaren weniger als andere? Bengal, Burma, Savannah und Devon Rex zählen zum Beispiel dazu (die komplette Liste am Ende des Artikels!). Gibt es auch Katzen, die für Allergiker geeignet sind? Hier erfährst du es!

Savannah Savannah - Foto: Joe Barti/Shutterstock

Wir Menschen verlieren jeden Tag Haare. Wieso sollte das bei Katzen anders sein? Mit Katzenhaaren auf der Kleidung und in der Wohnung muss also jeder Besitzer rechnen.

Je nachdem, wie stark eine Katze haart, kann das für den, der putzt,  anstrengend sein. Selbst wenn man eine Katze jeden Tag bürstet, verliert sie Haare.

Bestimmte Katzenrassen haaren jedoch weniger als andere. Diese listen wir hier für dich auf. Weiter unten erfährst du noch einiges über Katzenhaarallergie und, welche Katze für Allergiker eventuell geeignet sein könnten.

Weniger Haare – mehr Pflege

Katzen, die wenig Haare haben oder wenig haaren, brauchen deshalb nicht automatisch  weniger Pflege. Wenn sie draußen sind, laufen sie häufiger Gefahr, einen Sonnenbrand zu bekommen. Oder sie erkälten sich aufgrund der wenigen Haare bei niedrigen Temperaturen schneller.

Fellwechsel oder Krankheit?

Abgesehen vom Fellwechsel im Frühling und Herbst ist plötzlich auftretendes, ungewöhnlich starkes Haaren ernstzunehmen. Es könnte auch eine Krankheit, Stress oder eine falsche Ernährung dahinter stecken.

Katzenhaarallergie

Manche Menschen haben Hautausschlag und andere allergische Reaktionen, wenn sie mit Katzen in Berührung kommen. Es sind aber eigentlich nicht die Katzenhaare an sich, sondern der Speichel bzw. bestimmte Proteine (Eiweiße) im Speichel. Wenn eine Katze ihr Fell putzt und dabei ableckt, kommen die Haare in Kontakt mit dem Speichel. Und genau diese Haare, die dann auf dem Boden oder dem Sofa liegen, machen dann die Probleme.

Hypoallergene Katzen

„hypo“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „wenig/kaum“. Da viele Menschen auf Katzenhaare allergisch sind, aber gerne eine Katze hätten, wäre eine hypoallergene Katzen natürlich ideal. Folgende Katzen gelten als hypoallergen, weil sie weniger Proteine produzieren. Eine Garantie gibt es jedoch nicht:

BalineseDevon Rex, SibirerSphynxRussisch Blau