Anzeige
Anzeige - Zum Artikel nach unten scrollen

Die gefährlichsten Giftschlangen: Australien/Neu Guinea

Zurück zu Gewöhnliche Braunschlange | Weiter zu Tigerotter pfeil rechts

Küstentaipan

Wissenschaftlicher Name: Oxyuranus scutellatus
Familie: Giftnattern
Gattung: Taipane
Länge: bis 3,35 m
Gift: Neurotoxisch, Myotoxisch

Der Küstentaipan besitzt mit bis zu 13 mm die längsten Giftzähne aller australischen Giftschlangen und ist auch die längste Giftschlange Australiens. Außerdem wird er als drittgiftigste Landschlange der Welt gehandelt.

Ein Biss kann 12.000 Meerschweinchen töten. Bevor ein Gegenmittel entwickelt wurde, war ihr Biss zu 100 % tödlich. Im Gegensatz zum Inlandtaipan ist der Küstentaipan deutlich aggressiver und hält sich in der Nähe von Menschen auf, um Ratten und andere kleine Nager zu erbeuten.

Papuataipan

Wissenschaftlicher Name: Oxyuranus s. canni
Familie: Giftnattern
Gattung: Taipane
Länge: bis 3 m
Gift: Neurotoxisch

Ein Verwandter des Küstentaipans ist der Papuataipan. In Papua Neuguinea gehen die meisten tödlichen Unfälle durch Schlangenbisse auf das Konto dieser Schlange.

Das liegt vor allem an der medizinischen Versorgung, die in Papua Neuguinea nicht den Standard hat wie in Australien.

KüstentaipanKüstentaipan - Foto: reptiles4all/Shutterstock