Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Das stimmt nicht!

Elefanten haben Angst vor Mäusen, Katzen neun Leben, Strauße stecken den Kopf in den Sand – es gibt eine Unmenge dieser Sprüche, die als wahr hingenommen werden, aber nicht stimmen. tierchenwelt.de räumt mit den Gerüchten auf.

Nachts sind alle Katzen grau

Tagsüber sind sie schwarz oder weiß, mehrfarbig oder getigert – doch alle, ausnahmslos alle Katzen färben sich nachts grau. Wieso, weshalb, warum?

Sieben Hornissen-Stiche töten ein Pferd

... und drei Stiche einen Menschen. Da kann man nur hoffen, dass Hornissen nicht zählen können und sie nicht zufällig auch noch einen schlechten Tag haben.

Katzen haben neun Leben

Mit neun Leben ließe sich das ein oder andere anstellen! Wie der Spruch entstanden ist, darüber gibt es ganz unterschiedliche Meinungen.

Piraten hatten Papageien und Affen

Tja, auch das stimmt nicht. Piraten hatten niemals Papageien oder Äffchen auf ihren Schultern sitzen. Warum und wieso sieht man das immer in Kinofilmen?

Von der Tarantel gestochen!?

Wenn jemand davon rennt, wie von der Tarantel gestochen, dann rennt er ziemlich schnell. Dabei kann sie gar nicht stechen.

Krokodile weinen Krokodilstränen

Wem Krokodilstränen über die Backe laufen, spielt seine Trauer oder sein Mitleid nur vor. Aber was hat das Krokodil damit zu tun?

Stiere sehen rot

Der Torero schwingt stolz seine rotes Tuch, um den Stier zu reizen. Der Stier schnaubt, scharrt mit den Hufen und rennt wie wild auf das rote Tuch zu.

Kobras tanzen zur Musik

Wenn der Fakir auf seiner Flöte spielt, kann er Kobras hypnotisieren! Langsam steigen sie aus einem geflechteten Korb hinauf und bewegen sich tanzend hin und her.

Elefanten haben Angst vor Mäusen

Lustig ist die Vorstellung ja schon, dass die dicken Elefanten vor kleinen harmlosen Nagern wie den Mäusen Angst hätten und in Panik verfallen.

Die Zeitungsente

Schwänzchen in die Höh... Nein, die Zeitungsente ist keine Ente und hat nicht im geringsten etwas mit den quakenden Tierchen zu tun.